Prix : 12,37 €

Détails de l'abonnement : Détails de l'abonnement :
  • Gratuit pendant 30 jours, avec un titre au choix offert.
  • 9,95 € par mois pour le livre audio de votre choix, quel que soit le prix.
  • Vous n'aimez pas un titre ? Échangez-le.
  • Résiliez à tout moment, vos livres audio vous appartiennent.
ou
Dans le panier

Description

Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie lose Kontakt - bis zu einer folgenschweren Einladung. Beim "Gabelfrühstück" macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel seines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäß um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inbegriffen. Die Ruhe der Rentnerin ist dahin.
©2014 Diogenes Verlag (P)2014 Diogenes Verlag

Ce que les membres d'Audible en pensent

Notations

Global

  • 5 out of 5 stars
  • 5 étoiles
    1
  • 4 étoiles
    0
  • 3 étoiles
    0
  • 2 étoiles
    0
  • 1 étoile
    0

Performance

  • 4 out of 5 stars
  • 5 étoiles
    0
  • 4 étoiles
    1
  • 3 étoiles
    0
  • 2 étoiles
    0
  • 1 étoile
    0

Histoire

  • 2 out of 5 stars
  • 5 étoiles
    0
  • 4 étoiles
    0
  • 3 étoiles
    0
  • 2 étoiles
    1
  • 1 étoile
    0
Il n'y a pas encore de critique disponible pour ce titre.
Trier par :
  • Global
    2 out of 5 stars
  • Performance
    1 out of 5 stars
  • Histoire
    4 out of 5 stars
  • Amazon Kundin
  • 12/03/2018

Von entnervender Betulichkeit, ...

... welche durch die zeitweilig nur schwer erträgliche Vorleserin noch sehr verstärkt wird.
Inhaltlich gar nicht einmal uninteressant, auch einen gewissen Unterhaltungswert hat das Ganze, aber mit was für einer Nonchalance und Ignoranz hier über eine gewichtige Thematik - Hab und Gier und deren mögliche Folgen - weggefegt wird, ist schon beachtlich.

  • Global
    4 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    4 out of 5 stars
  • Josch_Wien
  • 08/07/2014

Erben auf die unmoralische Art

Ich habe mit großer Freude auf die Hörbuchveröffentlichung gewartet und wurde auch nicht enttäuscht. Gut es ist sicher nicht der beste Roman von Ingrid Noll aber das Hörbuch war ein wirkliches Hörvergnügen.

Fr. Hallant ist Karla, sie schafft es dieser Figur Leben einzuhauchen und man nimmt ihr die ehemalige Bibliothekarin wirklich ab. Mit ihrer Stimme vermittelt sie die Gemütlichkeit des alten Hauses - schafft es Atmosphäre zu schaffen - eine mörderisches Wohlgefühl.

Einziger Wehmutstropfen der Geschichte ist lediglich das leicht flaue Ende. Ich hätte mich über ein spritzigeres Ende mehr gefreut.

Aber ich will die letzten Hörstunden wirklich nicht missen.



1 sur 2 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    4 out of 5 stars
  • Performance
    3 out of 5 stars
  • Histoire
    4 out of 5 stars
  • Emil
  • 10/09/2017

Krimi mal anders

anfangs kommt die Story nur langsam in Gang, überrascht aber mit witzigen Wendungen und bleibt bis zum Ende dann spannend und gleichzeitig unterhaltsam.

0 sur 1 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    5 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    5 out of 5 stars
  • Amazon-Kunde
  • 29/07/2017

super

Hintergründiger schwarzer Humor vom feinsten. Vom Anfang bis zum Ende spannend. Bücher und in diesem sehr gut geprochenes Hörbuch von Ingrid Noll, sind immer wieder sehr unterhaltsam.

0 sur 1 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    4 out of 5 stars
  • Performance
    4 out of 5 stars
  • Histoire
    4 out of 5 stars
  • monerl
  • 19/08/2014

Und die Moral von der Geschichten...

... Freundschaft und Geld verträgt sich mitnichten... ;-)

Dies ist kein Krimi und kein Thriller. Die Spannung wird dadurch erzeugt, dass der Leser (in diesem Fall Hörer) dem Ende hinfiebert, um endlich zu erfahren, geht die G'schicht denn gut oder schlecht aus. ;-)

Gekonnt strickt die Autorin eine Geschichte um Freundschaft, Geld und Moral. Karla, die ehemalige Arbeitskollegin von Wolfram bekommt ein unmoralisches Angebot: Tötet sie ihn, den Todkranken und Unheilbaren seinem Wunsch entsprechend, wird sie als Alleinerbin eingesetzt oder pflegt sie ihn "bloß" bis zum Ende hin, erbt sie damit die Hälfte.

Und plötzlich treten in dieser schwarzen Mordkomödie weitere Personen in Erscheinung, und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Ist Judith wirklich die sehr gute Freundin von Karla? Was für eine Freundschaft verbindet sie mit Cord? Ist Cord vertrauenswürdig? Wieso hat Karla nun auch mit Cord zu tun? Wer ist Freund, wer ist Feind und was ist eigentlich mit der Qualle, die das ganze Geld für sich beansprucht?!

Mit viel Wortwitz und schwarzem Humor zeichnet Frau Noll eine doch ziemlich realistische Geschichte. Es ist nicht unvorstellbar, dass solche Situationen eintreten und genau dies reißt den Leser mit, da er erkennt, wie echt alles klingt und man sich trotz allem noch ein gutes Ende wünscht. So zumindest ging es mir.

Die Handlung der Geschichte wird nie langweilig. Sie schreitet permanent voran und entwickelt sich spannend. Die Charaktere bleiben nicht eindimensional. In allen steckt Gut und Böse, mal mehr und mal weniger ausgeprägt. Sie entwickeln sich nachvollziehbar und mitunter deswegen wirkt die Geschichte auch ziemlich realistisch.

Die ausgewählte Sprecherin passt sehr gut zur Hauptprotagonistin Karla, auch wenn ich mich erst an sie gewöhnen musste.

Insgesamt eine schöne, kurzweilige Mordgeschichte, die mich darüber lächeln und froh sein lässt, dass ich nichts zu vererben habe... ;-)

0 sur 1 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    5 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    5 out of 5 stars
  • Martina
  • 15/08/2014

Göttlich und herrlich zugleich!!!

Wunderbar, ich bin komplett auf meine Kosten gekommen!!! Der Titel sagt alles und es ist herrlich, ich hätte gerne "mitgespielt"

0 sur 1 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    2 out of 5 stars
  • Performance
    3 out of 5 stars
  • Histoire
    1 out of 5 stars
  • mazika
  • 21/07/2014

zuviel Hab und Gier...

Ich mag Ingrid Noll so ab und zu zum leichten Zwischendrin hören, aber dieses Hörbuch fand ich wirklich schlecht. die Idee, sich eine Erbschaft zu "verdienen", je nachdem wie weit man geht (Pflege..Sterbehilfe) steigt der Wert, fand ich interessant, allerdings wurde es dann zu viel des Erbschaftsstreites zwischen den einzelnen Beteiligten und die story verlor sich...

0 sur 3 personne(s) ont trouvé cet avis utile.