Votre titre Audible gratuit

9,95 € / mois après 30 jours. Résiliable à tout moment.

ou
Dans le panier

Vous êtes membre Amazon Prime ?

Bénéficiez automatiquement de 2 livres audio offerts.
Bonne écoute !

    Description

    Alena Schröder erzählt vom Erbe unserer Mütter.

    Berlin, 2017. Die 27-jährigen Hannah Borowski bekommt einen Brief, der sie als mögliche Erbin eines verschollenen jüdischen Kunstvermögens ausweist. Warum weiß sie nichts von ihrer jüdischen Familie? Warum will ihre Großmutter Evelyn - ihre einzige lebende Verwandte - nicht darüber sprechen?

    Rostock, 1924. Senta Köhler, 18 Jahre alt, ist ungewollt schwanger. Der Vater des Kindes, ein hochdekorierter Fliegerheld aus dem 1. Weltkrieg, verspricht, sie zu heiraten. Den Plan, mit ihrer besten Freundin Lotte nach Berlin zu gehen, muss sie begraben. Als die Ehe nach zwei Jahren zerbricht, stellt Sentas Mann sie vor eine Entscheidung: Er willigt nur in die Scheidung ein, wenn Evelyn, die gemeinsame Tochter, bei ihm bleibt. Senta geht ohne ihr Kind nach Berlin.

    Alena Schröder verwebt auf einfühlsame und kluge Weise das Schicksal von vier Frauen und geht der Frage nach, wie wir mit unserem ganz persönlichen Erbe, unserer Geschichte, umgehen.

    ©2020 dtv Verlagsgesellschaft mbH und Co. KG (P)2020 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

    Autres livres audio du même :

    Ce que les auditeurs disent de Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid

    Notations

    Commentaires - Veuillez sélectionner les onglets ci-dessous pour changer la provenance des commentaires.

    Il n'y a pas encore de critique disponible pour ce titre.
    Trier par :
    Trier par:
    • Global
      5 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      5 out of 5 stars
    Image de profile pour Steffen Schorcht
    • Steffen Schorcht
    • 22/01/2021

    Es schwingt nach

    Zufällig bin ich auf die Ankündigung des Romans von Alena Schröder gestoßen und habe mir aus Neugier das Hörbuch für eine längere Autofahrt auf mein Smartphon geladen. Anders als sonst bei mir üblich, habe ich es nach dem Ende der Fahrt zuhause weiter gehört. Es ist spannend, aber nicht reißerisch geschrieben, es gibt keine Brüche beim Wechsel der Erzählstränge und schnell konnte ich mich in das Geschehen hineinversetzen. Angenehm war, dass nicht die große „Geschichtskeule“ geschwungen wurde. Wir wissen was im letzten Jahrhundert geschah, vergessen oder verdrängen es nur allzu oft. Der Anstoß zum Nachdenken darüber, wo wir herkommen und vor allem das Leben der Frauen in der Vergangenheit und der heutigen Zeit ist gut gemacht und schwingt nach.
    Julia Nachtmann empfinde ich als eine der besten deutschsprachigen Sprecherinnen. Vom „Das achte Leben–Für Brilka“ von Nino Haratischwili war sie mir noch bestens in Erinnerung. Neben der Sprecherin gibt es auch beim Thema beider Bücher Parallelen. Geht es doch um die Selbstbestimmung von (jungen) Frauen, frei von gesellschaftlichen und familiären Zwängen.
    Die Sprecherin hat nur eine kleine Schwäche. Sie hat aus dem Fluss Havel die „Hawel“ gemacht 😉.
    Auf das nächste Buch von Alena Schröder freue ich mich bereits jetzt.

    29 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      5 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      5 out of 5 stars
    Image de profile pour Sokrates1a_b
    • Sokrates1a_b
    • 23/02/2021

    Begeistert!

    Eine wunderbare Geschichte, die ohne Anstrengung verschiedene Zeitebenen geschickt miteinander verknüpft. Die vier weiblichen Hauptfiguren sind allesamt psychologisch sehr gut beschrieben und gezeichnet, eine große Freude wie sie zum Leben erwachen in dieser Familiengeschichte. Ich mag diesen feinsinnigen, trockenen Humor von Alena Schröder, der unter all ihren klugen Beobachtungen liegt. Vordergründig mag die Geschichte den Schwermut der Protagonistinnen erzählen (wie in einer anderen Rezension geschrieben wurde), aber für mich liegt da ständig Humor drunter und hat mich bestens unterhalten.
    Julia Nachtmann liest toll, mit sehr angenehmer Stimme trifft sie immer den richtigen Ton.
    Klare Empfehlung!

    11 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      5 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      5 out of 5 stars
    Image de profile pour Sascha Menzel
    • Sascha Menzel
    • 23/01/2021

    Ich habe den Roman verschlungen

    Ich bin total begeistert! Ein absolut mitreißender Roman, der in direkter, aber trotzdem sehr nahegehener Art und Weise geschrieben ist.

    11 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      2 out of 5 stars
    • Interprétation
      4 out of 5 stars
    • Histoire
      2 out of 5 stars
    Image de profile pour Bille
    • Bille
    • 13/02/2021

    Unbefriedigend und deprimierend

    Das Buch hat mir nicht gefallen... Düstere Geschichte ohne Wärme oder einem Lächeln. Alle Protagonisten haben ihre Probleme und gehen ohne Freude durch Leben.
    Dann das unbefriedigende Ende. Wollte das Buch nach dem zähen Ende früh zeitig abbreche, nur die Neugier ließ mich am Ball bleiben. Tja. Das war nix.

    8 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      5 out of 5 stars
    • Interprétation
      3 out of 5 stars
    • Histoire
      5 out of 5 stars
    Image de profile pour Käuferin
    • Käuferin
    • 18/02/2021

    Sehr spannend mit kleinen Holperern

    Mir hat das Buch insgesamt sehr gut gefallen, ich habe es innerhalb kürzester Zeit gehört.
    Besagte "Hawel" fand ich auch irritierend, ebenso wie ein paar kleinere für mich komische Betonungen. Das ist aber zu verkraften.

    Die Geschichte an sich ist toll. Spannende Handlungsstränge, anfangs sehr dicht, später mit großen Sprüngen. Leider habe ich nicht verstanden, warum Hanna den Namen der Urgroßmutter und nicht der Omi und Mutter trug. Das ist an mir vorbeigegangen. Vielleicht kann das jmd aufklären oder mir die Stelle sagen, an der das erklärt wird. Danke schon mal im voraus!

    7 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      3 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      3 out of 5 stars
    Image de profile pour pilgrim
    • pilgrim
    • 04/02/2021

    Hatte mehr erwartet

    Das Buch fängt gut an und der Sprung zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart lässt aufgeht hoffen. Leider flaut die Geschichte zum Ende hin ab.
    Die Sprecherin ist allerdings sehr gut.

    5 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      4 out of 5 stars
    • Interprétation
      4 out of 5 stars
    • Histoire
      3 out of 5 stars
    Image de profile pour Susanne Kutz
    • Susanne Kutz
    • 13/03/2021

    Kann man lesen...muss man aber nicht

    Das Buch ist sehr beworben worden, aber nicht so interessant wie angekündigt. Mir fehlte der rote Faden und die Zeitsprünge und Rückblenden sind anstrengend. Leider ist der Schluss langweilig, so dass man sich fragt, war das jetzt alles.

    4 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      4 out of 5 stars
    • Interprétation
      4 out of 5 stars
    • Histoire
      4 out of 5 stars
    Image de profile pour Moeller, Katrin
    • Moeller, Katrin
    • 10/04/2021

    Interessante Geschichte

    Das Buch erzählt die Geschichte von vier Generationen von Frauen einer Familie in den Wirren der Zeit und der eigenen persönlichen Beziehungen. Dabei bleibt die Autorin erfreulich bodenständig, obwohl die Geschichte sicherlich noch einige Gelegenheiten zu sensationellen Geschichten geboten hätte. In diese Fallen tappt sie aber nicht. Das hat mir sehr gut gefallen. Besonders wird die komplizierte Gefühlslage zwischen Müttern und Töchtern aufgrund der gesellschaftlichen Konventionen beleuchtet. Dabei bleiben die Frauen immer Suchende, statt irgendwann wirklich zu finden. Das ist interessant und gut anhörbar, aber manche Handlungsstränge bleiben aber auch etwas zu wenig auserzählt, nicht immer wirklich historisch. Das Ende kommt fast etwas überraschend, da man als Zuhörerin noch nicht das Gefühl hat, die Geschichte wäre fertig erzählt. Was mich als Mecklenburgerin wirklich gestört hat, ist die falsche Aussprache bzw. Betonung der Ortsnamen wie Güstrow oder Bad Doberan. Mir ist das schon häufiger aufgefallen. Eine Hamburger Produktionsfirma müsste doch Sprecherinnen beraten können, wie das breite Mecklenburgisch gesprochen wird oder?

    3 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      3 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      4 out of 5 stars
    Image de profile pour Elisa Lill
    • Elisa Lill
    • 23/05/2021

    Schade...

    Wie, schon Schluss?! Diese Frage habe ich mir gestellt, als der Satz kam: "Sie hörten..."

    Aus ihrer Idee zur Geschichte des Buches hätte die Autorin so viel mehr machen können. Schade...

    2 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      2 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      2 out of 5 stars
    Image de profile pour pinkorange
    • pinkorange
    • 27/04/2021

    super vorgelesen, der rest, na ja ...

    wie von jemand anders hier bereits gesagt, es wurden viele themen in diese geschichte reingepackt und, meiner meinung nach, ist keines davon befriedigend behandelt und abgeschlossen worden. der schluss war total enttäuschend, ich hatte viel mehr erwartet. es gab szenen, da hätte ich diese Hanna am liebsten richtig fest durchgeschüttelt, aber vielleicht liegt es daran, dass ich nun schon über 60 bin und absolut kein verständnis habe, dass eine 27-jährige so total naiv durchs leben läuft. die stränge der geschichte in der vergangenheit haben mir sehr viel besser gefallen als jene der gegenwart. ich habe keine grossen sympathien für diese frauen entwickeln können, am ehesten noch für Senta, ich fand, sie war die authentischste von allen.

    ich fand den titel des buches total spannend, es war für mich klar, dass es sich hier um ein gemälde handelt. aber von diesem gemälde ist in der geschichte eigentlich nur sehr wenig die rede. überhaupt ist das thema kunstraub nicht wirklich ein hauptthema, eher ein aufhänger, um alles drumherum aufzubauen, fand ich, und das hat mich ein bisschen enttäuscht. ich glaube, es wäre besser gewesen, diesem buch einen anderen titel zu geben.

    die vorleserin fand ich sehr gut, es war angenehm ihr zuzuhören. nein, ich würde das buch nicht weiterempfehlen und überlege noch, ob ich es zurückgebe.

    2 personnes ont trouvé cela utile