Votre titre Audible gratuit

61 Stunden

Jack Reacher 14
De : Lee Child
Lu par : Frank Schaff
Durée : 12 h et 13 min
Catégories : Thriller et SF, Thriller
5 out of 5 stars (1 notation)

Prix : 22,12 €

9,95 € / mois après 30 jours. Résiliable à tout moment.

Description

Winter in South Dakota. Der Bus, in dem Jack Reacher unterwegs ist, gerät auf einer Brücke ins Schleudern und landet im Straßengraben. In der Kleinstadt Bolton schlüpft Reacher bei einem Cop unter - und erfährt, dass die Polizei eine Seniorin zu schützen versucht, die Zeugin eines Drogendeals wurde. Reachers Alarmglocken schrillen, als kurz vor der Gerichtsverhandlung eine Gefängnisrevolte ausbricht und ein stillgelegtes Army-Flugfeld vor den Toren der Stadt von Schnee und Eis befreit wird. In klirrender Kälte krempelt Reacher die Ärmel hoch...
©2013 Blanvalet Verlag (P)2013 Random House Audio

Autres livres audio du même :

Ce que les membres d'Audible en pensent

Notations

Global

  • 5 out of 5 stars
  • 5 étoiles
    1
  • 4 étoiles
    0
  • 3 étoiles
    0
  • 2 étoiles
    0
  • 1 étoile
    0

Performance

  • 5 out of 5 stars
  • 5 étoiles
    1
  • 4 étoiles
    0
  • 3 étoiles
    0
  • 2 étoiles
    0
  • 1 étoile
    0

Histoire

  • 5 out of 5 stars
  • 5 étoiles
    1
  • 4 étoiles
    0
  • 3 étoiles
    0
  • 2 étoiles
    0
  • 1 étoile
    0
Il n'y a pas encore de critique disponible pour ce titre.
Trier par :
  • Global
    1 out of 5 stars
  • Performance
    1 out of 5 stars
  • Histoire
    1 out of 5 stars
Image de profile pour John Shahan
  • John Shahan
  • 01/04/2016

Unidentified

Recorded in German I do not speak German so this was a lost book

1 sur 3 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

Trier par :
  • Global
    4 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    3 out of 5 stars
Image de profile pour Arthur
  • Arthur
  • 26/10/2013

Endlich wieder ein Jack Reacher

Was hab ich mich gefreut.
Zunächst mal, ein nicht ganz typischer Jack Reacher. Jack agiert hier etwas blutleerer als sonnst. Mag aber von der ständigen Kälte kommen, Leser die Romane im arktischen Umfeld mögen, kommen auf jeden Fall voll auf ihre Kosten.
Der Spannungsbogen wird schön gehalten, obwohl die Story etwas flacher und vorhersehbarer bleibt als gewohnt und teilweise Längen aufweist.
So, nun kommt leider der Teil, der mich zu zwei Sternen Abzug bewogen hat.
Achtung, die Geschichte "endet" mit einem GEWALTIGEN Cliffhanger!
Wann es weitergeht steht in den Sternen.
Anmerkung an die Redaktion:
Ich wünsche mir in Zukunft neben der Rubrik: gekürzt/ungekürzt
noch die Rubrik: vollständig/unvollständig.

Ich lese gerne Bücher mit Geschichten, die ein "Ende" haben.

Warnung an Jack Reacher Neulinge,
diese Buch ist für euch ungeeignet, fangt lieber mit den abgeschlossenen Romanen an.

14 sur 15 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    3 out of 5 stars
  • Performance
    2 out of 5 stars
  • Histoire
    4 out of 5 stars
Image de profile pour evaracing
  • evaracing
  • 15/09/2018

Hug

Er sagte sie fragte
Er antwortete einfach nur nervig.
Sicher nicht der beste reacher. Dass kann lee child besser

2 sur 2 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    5 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    5 out of 5 stars
Image de profile pour elke
  • elke
  • 11/01/2018

Super!

Mir hat die Story sehr gut gefallen. Sehr guter Schreibstil! Super gelesen von Frank Schaff!!

1 sur 1 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    5 out of 5 stars
  • Performance
    4 out of 5 stars
  • Histoire
    5 out of 5 stars
Image de profile pour Lutz
  • Lutz
  • 16/08/2017

Lass Dich überraschen.

eigentlich sehr fesselnder Roman aber mit sehr vorhersehbaren Übeltätern, Opfern und Wendungen. Aber einem sehr offenen Ende.

1 sur 1 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    4 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    5 out of 5 stars
Image de profile pour Shade
  • Shade
  • 26/10/2016

Sehr gut

Das Ende hätte besser gestaltet werden können und Reacher hätte es früher wissen sollen, habe ja solar ich gewußt ;)
Ansonsten sehr sehr gut.

1 sur 1 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    3 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    2 out of 5 stars
Image de profile pour Taufik
  • Taufik
  • 28/10/2013

Au mann!

Ich bin ja wirklich ein Jack Reacher Fan der ersten Stunde, aber nicht einer der 61. Stunde.
Magere Story, der Bösewicht schnell erkannt, nur nicht vom Protagonisten, zwei knappe Actionszenen, eine zu Beginn, eine zum "offenen " Ende, für deutsche Reacher Fans wohl zum ersten Mal. Also, ich möchte eigentlich meinen alten Jack zurück.

4 sur 6 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    3 out of 5 stars
  • Performance
    4 out of 5 stars
  • Histoire
    2 out of 5 stars
Image de profile pour Flyboy01
  • Flyboy01
  • 01/11/2013

Dauerlutscher

Ich kenne alle Jack Reacher Storys – und diese ist die seltsamste. Reacher strandet im Schnee-Chaos in einer Kleinstadt. So, und dann passiert in den ersten zwei Dritteln des Buches so gut wie gar nichts mehr. Wir erfahren ausführlich, wie viele Stahl-Stühle in einem Büro stehen, warum Reacher schon als Sechsjähriger eine Militär-Akte hatte und lauschen seinen Küchen-Gesprächen mit einer Ex-Professorin. Parallel stellt sich ein 1,50 Meter kleiner Drogenboss namens Plato vor, der allen, die ihn "Zwerg" nennen, die Beine kürzt. Es wird viel telefoniert, es schneit und schneit, die Temperatur fällt auf minus 24 Grad. Reacher friert. Aha. Und die Uhr tickt – 61 Stunden lang.

Im letzten Drittel kommt dann Bewegung in die Handlung. Plötzlich ist der alte Reacher wieder da – sarkastisch, gradlinig nach seiner eigenen, kompromisslosen Moral handelnd. Er ist Richter und Henker in einem – Schuldspruch, Kopfschuss. Die Gerichtsverhandlung überspringt er. Wer auch nur ein wenig Spürsinn hat, weiß übrigens früh, wer derjenige ist, dem Reacher den ganz kurzen Prozess macht. Spätestens ab da muss man schon ein Fan sein, um trotzdem weiter zu hören. Am Ende sind 61 Stunden und 30 Minuten vergangen – und alles liegt in Trümmern. Das war's.

Sprecher Frank Schaff kennt Childs eigenwilligen Stil aus den vorangegangenen Produktionen und ist konstant auf einem hohen Niveau. Er achtet darauf, Spannungsbögen zu konstruieren wo eigentlich keine sind, um die Story nicht völlig im Schnee versacken zu lassen.

Das Buch ist ein literarischer Dauerlutscher mit einem Kern aus Brausepulver. Hier und da ein paar der gewohnten Boshaftigkeiten, ansonsten was Überraschung, Spannung und trickreiche Story-Konsruktion angeht weit hinter den bisherigen Reacher-Romanen. Lee Child, Co-Autor der "Pendergast"-Krimis, scheint diesmal die Luft ausgegangen zu sein. Vielleicht liegt es an seiner unermüdlichen Produktion. Oder daran, dass er keinen Spaß mehr an Jack Reacher hat. Denn irgendwie beschleicht mich nach dem letzten Satz von "61 Stunden" das Gefühl, dies könnte der letzte Reacher gewesen sein.

4 sur 7 personne(s) ont trouvé cet avis utile.

  • Global
    4 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    4 out of 5 stars
Image de profile pour K.
  • K.
  • 13/10/2019

man bekommt, was man erwarten darf

Ich hatte Bedenken, wegen der teilweise schlechten Bewertungen. Das waren aber offenbar nur "Gerne-Nörgler". Alles so, wie man es erwarten darf, leichte Kost, die unterhält und zu der man auch prima einschlafen kann. Mir gefällt's!

  • Global
    1 out of 5 stars
  • Performance
    1 out of 5 stars
  • Histoire
    1 out of 5 stars
Image de profile pour FrauS.
  • FrauS.
  • 25/07/2019

laaangweilig

das erste reacher hörbuch, dass ich leider abgebrochen habe. unglaublich langweilig. auch der Sprecher macht's nicht besser.

  • Global
    4 out of 5 stars
  • Performance
    5 out of 5 stars
  • Histoire
    3 out of 5 stars
Image de profile pour Utilisateur anonyme
  • Utilisateur anonyme
  • 07/04/2019

Nicht schlecht aber etwas langatmig!

Die Geschichte ist ganz gut und der Hauptcharakter finde ich wie immer toll aber es zieht sich etwas in die Länge. Der Schluss ist spannend und auch ein etwas unerwartetes Ende aber die Mitte ist zu langweilig. Gibt bessere von Lee Child finde ich.