Gratuit avec l’offre d'essai

Écoutez en illimité un large choix de livres audio, créations & podcasts Audible Original et histoires pour enfants.
Recevez 1 crédit audio par mois à échanger contre le titre de votre choix - ce titre vous appartient.
Gratuit avec l'offre d'essai, ensuite 9,95 €/mois. Résiliez à tout moment.
Couverture de KI 2041

KI 2041

De : Kai-Fu Lee,Quifan Chen
Lu par : Josef Vossenkuhl,Stefan Lehnen,Sebastian Pappenberger,Livia Gaiser,Marius Klimke,Marla Friesewinkel,Christine Garbe
Essayer pour 0,00 €

9,95 € par mois après 30 jours. Résiliez à tout moment.

Acheter pour 15,92 €

Acheter pour 15,92 €

Utiliser la carte qui se termine par
En finalisant votre achat, vous acceptez les Conditions d'Utilisation. Veuillez prendre connaissance de notre Politique de Confidentialité et de notre Politique sur la Publicité et les Cookies.
Les membres Amazon Prime bénéficient automatiquement de 2 livres audio offerts chez Audible.

Vous êtes membre Amazon Prime ?

Bénéficiez automatiquement de 2 livres audio offerts.
Bonne écoute !

    Description

    Eine Chinesin, die es wagt, ihren brasilianischen Freund nicht mehr länger nur in einer virussicheren, virtuellen Realität zu treffen. Ein junger Mann in Sri Lanka, der mittels autonomer Fahrzeuge Leben rettet. Ein Münchner Quantencomputerprofi, der die Welt mit KI-gesteuerten Waffen ins Chaos stürzen will...

    In KI 2041 haben sich der international bekannteste KI-Experte und ein führender Science-Fiction-Autor zusammengetan, um eine zwingende Frage zu beantworten: Wie wird künstliche Intelligenz unser Leben in zwanzig Jahren verändert haben? Zehn Geschichten führen uns um die Welt und in einen neuen KI-geprägten Alltag, jeweils gefolgt von einem Realitätscheck durch Kai-Fu Lee. Ein Muss für alle, die das Potenzial künstlicher Intelligenz erleben und verstehen wollen.

    ©2022 Campus Verlag (P)2022 ABOD Verlag

    Ce que les auditeurs disent de KI 2041

    Moyenne des évaluations utilisateurs. Seuls les utilisateurs ayant écouté le titre peuvent laisser une évaluation.

    Commentaires - Veuillez sélectionner les onglets ci-dessous pour changer la provenance des commentaires.

    Il n'y a pas encore de critique disponible pour ce titre.
    Trier par :
    Trier par:
    • Global
      3 out of 5 stars
    • Interprétation
      1 out of 5 stars
    • Histoire
      4 out of 5 stars
    Image de profile pour dr.osh
    • dr.osh
    • 20/02/2022

    Gemischtes Hörerlebnis

    Schlecht gelesene Kurzgeschichten, die darüberhinaus sehr banal konstruiert sind, schriftstellerisch (Quifan Chen) nicht wirklich gut. Gut gelesene und sehr interessant geschriebene Analysen (Kai-Fu Lee). Leider immer wieder extrem nervige „genderoptimierte“ Sprache, die mich mehrfach dazu brachte, abzubrechen.
    Summa summarum: gute Idee, nicht wirklich gut umgesetzt.

    17 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      2 out of 5 stars
    • Interprétation
      1 out of 5 stars
    • Histoire
      2 out of 5 stars
    Image de profile pour Andreas K.
    • Andreas K.
    • 07/07/2022

    Schwächelnde Story gepaart mit Genderwahn

    Ich höre und lese aktuell einige Werke zu KI und Machine Learning.
    Dieses Buch ist inhaltlich schwach, die als Auflockerung gemeinten Storys zwischen den Facheinheiten sind banal und nicht wirklich visionär.
    Ferner wird je nach Sprechenden (!) gegendert, man hört innerhalb von 30sec 10x SchülerInnen, StudentInnen, LehrerInnen.

    Das Hörbuch verdient einen Warnhinweis wegen Gendergagga. Es stört das Hörerlebnis massiv.

    14 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      1 out of 5 stars
    • Histoire
      5 out of 5 stars
    Image de profile pour U. B.
    • U. B.
    • 02/09/2022

    Gendern bis zum Erbrechen

    Die Inhalte sind interessant und eigentlich hörenswert, jedenfalls soweit ich gekommen bin. Allerdings wird in dem Buch derartig gegendert, dass es unerträglich ist. Ich jedenfalls kann mir das nicht anhören.

    9 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      3 out of 5 stars
    • Interprétation
      4 out of 5 stars
    • Histoire
      2 out of 5 stars
    Image de profile pour Amazon Kunde
    • Amazon Kunde
    • 21/04/2022

    Geschichten ausm Paulanergarten

    Tja der Gender Müll ist sehr nervig, bitte sagt doch einfach Hörerin und Hörer.
    Inhaltlich sehr viel Gerede im nichts, das Buch könnte man in 3 st Zusammenfassen.
    Liegt vielleicht auch an mir da ich informationslose ausschmückungen nicht mag. Kein Sachbuch.

    9 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      1 out of 5 stars
    • Interprétation
      1 out of 5 stars
    • Histoire
      2 out of 5 stars
    Image de profile pour Matthias F.
    • Matthias F.
    • 24/06/2022

    Schade…

    Blinder Glaube an Technologie, veranschaulicht anhand eher durchschnittlicher Geschichten und anschließend interpretiert. Kein Sachbuch, eher die verträumte Darstellung. Ob dies an der chinesischen, technikverliebten Sichtweise liegt, sei dahingestellt. Aus dem Thema hätte sich mehr machen lassen.

    Die „gendergerechte“ Sprechweise mit der unsäglichen Pause vor dem „in“ macht manche Beiträge schlicht unerträglich.

    8 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      3 out of 5 stars
    • Interprétation
      2 out of 5 stars
    • Histoire
      4 out of 5 stars
    Image de profile pour Gorden
    • Gorden
    • 30/10/2022

    HÖRbuch kommt von hören....

    ....also darf es doch bitte darum gehen, ein HÖRerlebnis zu kreieren.
    Wenn Verlage dieses Qualitätsmerkmal nicht umsetzen, werde ich jedesmal ärgerlich. So auch hier.

    Inhaltlich gibts Diskussionsstoff. Ich mag die Idee, die zu diesem Buch geführt hat und habe eine eigene Meinung dazu. Hier wurde ich mit Argumenten gefüttert, die mir helfen, Soziologie dieser Tage nachzuvollziehen. Sehr anregend, ich bin dafür dankbar.

    Nur reicht es nicht, einen "Kumpel aus Kindertagen" als Autor zu gewinnen.
    Aus meiner Sicht sind die Storys vielfach einfach nur schlecht geschrieben.
    So viele Stichworte wie möglich zu einer "Geschichte" klammern, reicht nicht.
    Aus meiner Sicht.

    Dann ist die Idee vieler Sprecher für viele Geschichten ja noch nachvollziehbar, nur: Quantität ersetzt nicht Qualität!
    Wie Verlage derart ungeeignete Sprecher immer wieder einsetzen, lässt mich kopfschüttelnd zurück.

    Das gendern dazu gehören darf, meinetwegen - aber auch da: Quantität und Laienhaft ersetzt nicht Qualität.

    Ich habe das Buch nach einigen wenigen, positiveren Meinungen gekauft und später gehört. Ich höre es durch, weil ich an der Thematik sehr interessiert bin - kann es nur nicht wirklich empfehlen. Also vorsicht, bitte.

    Vielleicht hätte KI dafür einen Algorithmus gebraucht.....;=)

    2 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      3 out of 5 stars
    • Interprétation
      1 out of 5 stars
    • Histoire
      1 out of 5 stars
    Image de profile pour Daniel
    • Daniel
    • 22/11/2022

    Genderdrama

    Unglaublich, dass man hier immer :innen verwendet!! Kann man einfach auf Dauer nicht ertragen! Muss wirklich nicht sein!

    1 personne a trouvé cela utile

    • Global
      4 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      5 out of 5 stars
    Image de profile pour Christian Schönfeld
    • Christian Schönfeld
    • 19/06/2022

    gegendert!

    Leider ist das Buch gerendert. Nervt schon gewaltig beim Hören. Die Stories sind aber ansonsten gut.

    1 personne a trouvé cela utile

    • Global
      1 out of 5 stars
    • Interprétation
      4 out of 5 stars
    • Histoire
      3 out of 5 stars
    Image de profile pour Firkraag
    • Firkraag
    • 18/01/2023

    Nicht sehr visionär

    Die Kurzgeschichten sind ganz unterhaltsam .- sieht man mal von der Peinlichkeit der aufdringlichen Gendergrammatik ab (alle drei Sätze wird ein *INNEN angehängt) und gehen als halbwegs akzeptable SciFi durch. Besonders visionär sind die Analysen nicht, das meiste davon ist halbwegs absehbar wenn man nur die Entwicklungen der KI der letzten Dekaden einfach nur extrapoliert und ab und zu mal Nachrichten in den letzten Jahren geschaut hat.

    Allerdings ignorieren die meisten gewagteren "Vermutungen" die hier im Buch geäußert werden die menschliche Natur. Wie etwa diese Hauptthese:

    * KI wird zu Überfluß, Deflation und dem Verschwinden von Geld und Armut führen
    * Dieser Überfluß führt zum Zusammenbruch alles Finanzmärkte und Geldsysteme
    * KI wird alle (Routine) Arbeit überflüssig machen
    * Ausgerechnet die Kunst und kreative Berufe werden von KI nicht übernommen (und das wird schließlich als einzige Zuflucht für die "arbeitslos" gewordenen Menschen in der Zukunft herausgestellt

    Das ist natürlich alles ausgemachter Blödsinn und bestenfalls kommunistisch/sozialistisch angehauchte Propaganda.

    Paar Gegenpunkte:

    Deep Dream hat schon vor Jahren (!) gezeigt, dass Kreativität die einfachste Fingerübung für Maschinen ist. Und dieser Algorithmus hat noch nichtmal KI benutzt um besonders "interessante" Schöpfungen zu klassifizieren. Es zeigt nur eine Art wie Kreativität funktioniert. Der Autor erwähnt entsprechend auch nicht die gewaltigen Fortschritte die Algorithmen im Bereich der Schaffung von Musik, Kunst und Sprache in den letzten Jahren gemacht haben. ChatGPT wird erwähnt, der kreative Aspekt aber eher totgeschwiegen.

    Teils werden auch veraltete oder technisch falsche Annahmen gemacht. Gerade in der Geschichte, in der es um Bitcoin geht, sträuben sich jedem der das Whitepaper gelesen hat alle Nackenhaare. Wenn Quantencomputer in der Zukunft in der Lage sind RSA zu knacken, ist das aller aller kleinste (und relativ leicht zu behebende Problem) die Bitcoins von Satoshi Wallet davor zu sichern. (Die Kurgeschichte dreht sich darum diese Wallet zu knacken) Jeder Computeringenieur kann nur müde schmunzeln. Jedwede Kommunikation, Email, Webseiten, Chats von Privat, Politik und Militär usw wären dann nicht länger durch RSA geschützt und das wäre ein viel gewaltigerer (und lohnenderer) Angriffsvektor für Geheimdienste im Gegensatz zu den die paar Milliarden aus Satoshis Wallet (die eher ne Nebenaufgabe wären). Was juckt ein Geheimdienst ein paar Milliarden, wo doch jede Regierung ohnehin beliebig Geld drucken kann..

    Aber darauf geht der Autor nicht ein. Hier wird einfach nur plakativ gegen Bitcoin gewettert. Bissl sehr infantil.

    Gegenthese zum Buch:

    Jene die KI in diesem Jahrhundert produktiv und militärisch einsetzen werden das oberste 1% bilden. Die Elite wird ausgetauscht durch eine die KI versteht und nutzt - aber die anderen 99% werden nur bestenfalls nicht ärmer dastehen, nicht besser.

    Fazit:
    KI wird sicher viel Wohlstand schaffen, aber er wird wie immer sehr ungleich verteilt sein. Der Autor schafft es leider nicht, seine "Raumschiff Enterprise" Utopie glaubhaft zu veragumentieren.

    • Global
      1 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      5 out of 5 stars
    Image de profile pour CronosLA
    • CronosLA
    • 05/01/2023

    Sehr unangenehm übersetzt mit gender Zwang

    Sehr schöne Geschichten und sehr viele gute Ansätze zum nachdenken und sich Gedanken über die Zukunft zu machen. Alle Geschichten sind gut geschrieben, manche mehr manche weniger aber gut. Die Erzähler sind sehr verschieden und machen guten Job.
    Aber ! Diese gender Übersetzung ist eine Katastrophe! Es schmerzt beim zuhören, es ist kein erzählfluss ! Wenn ich könnte würde ich mein Geld zurück verlangen.
    Bitte lassen sie das. Jeder wird sich angesprochen fühlen wenn er es möchte. Von mir aus können alle Geschlechter einzeln angesprochen werden. Es gibts nur Schüler von mir auch Schülerinnen aber keine Schüler*innen. Das macht diese schöne Sprache nur kaputt.