Votre titre Audible gratuit

9,95 € / mois après 30 jours. Résiliable à tout moment.

ou
Dans le panier

Vous êtes membre Amazon Prime ?

Bénéficiez automatiquement de 2 livres audio offerts.
Bonne écoute !

    Description

    Die Welt am Abgrund.

    "In einem kleinen Dorf in Kalabrien gibt es offenbar einen Jungen, der Wunderheilungen vollbringt. Schreiben Sie etwas darüber!" Mit diesen Worten wird der Journalist Sebastian Vogler von seinem Chefredakteur in den Süden Italiens geschickt.

    Fest entschlossen, nicht irgendeinem Aberglauben zu verfallen, beginnt Vogler mit seinen Recherchen. Doch bald muss er erkennen, dass der junge Raffaele tatsächlich in der Lage ist, Menschen zu heilen. Und damit nicht genug: Es scheint eine merkwürdige Verbindung zu anderen Phänomenen dieser Art zu geben.

    Vogler reist quer durch Europa, um das Rätsel zu lösen. Und er findet heraus, dass sich hinter Raffaele eine Verschwörung verbirgt, die nicht nur weit in die Vergangenheit reicht, sondern sich anschickt, die Zukunft der Menschheit für immer zu verändern. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

    Eine atemberaubende Mischung aus Mystery und Verschwörungsthriller.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen im Download exklusiv von Audible präsentiert.

    ©2011 Textbaby Medienagentur (P)2020 Audible Studios

    Ce que les auditeurs disent de Äon

    Notations

    Commentaires - Veuillez sélectionner les onglets ci-dessous pour changer la provenance des commentaires.

    Il n'y a pas encore de critique disponible pour ce titre.
    Trier par :
    Trier par:
    • Global
      1 out of 5 stars
    • Interprétation
      3 out of 5 stars
    • Histoire
      1 out of 5 stars
    Image de profile pour Amazon Kunde
    • Amazon Kunde
    • 08/11/2020

    Übertrieben Blutrünstig

    Nach dem ich begeistert einige SciFi von Brandhorst gehört hatte, freute ich mich nun auf diesen Titel. Der Klappentext verhieß für meinen Geschmack gute Unterhaltung. Ich finde den Titel selbst für Brandhorst zu blutrünstig. Wer zum Eingang schon kleine Kinder von der Mutter niedermetzeln lässt, dem ist für den Moment wohl die Phantasie ausgegangen. Schade eigentlich, der Plot hätte sich sicher auch anders erzählen lassen. Ich hab nach 2,5 Stunden abgebrochen.

    19 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      3 out of 5 stars
    • Interprétation
      4 out of 5 stars
    • Histoire
      2 out of 5 stars
    Image de profile pour Heiko Indenbirken
    • Heiko Indenbirken
    • 28/12/2020

    Zu geringe Dichte

    Insgesamt ist das Buch ok, leider aber zu lang gezogen. Insbesondere die Geschichte mit seiner geschiedenen Frau ist und die endlosen Dialoge ist viel zu langgezogen. In großen Teilen dadurch mehr eine Liebes/Beziehungsgeschichte statt Thriller. An den anderen Stellen aber eine durchaus spannende Geschichte, wenn auch nicht im höchsten Tempo. Ich hätte mir da eine höhere Dichte gewünscht mit mehr Handlung.

    2 personnes ont trouvé cela utile

    • Global
      5 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      5 out of 5 stars
    Image de profile pour Amazon Kunde
    • Amazon Kunde
    • 23/12/2020

    spannend und unterhaltsam

    interessante Geschichte ohne zu polarisieren und unnötig Meinung über Glaube, Gott und Kirche zu machen. gute Mischung aus Phantasie und Wirklichkeit. Wer auf Welten hinter unserer Warnehmung steht, wird dieses Buch mögen.

    • Global
      3 out of 5 stars
    • Interprétation
      5 out of 5 stars
    • Histoire
      2 out of 5 stars
    Image de profile pour Bodo
    • Bodo
    • 22/12/2020

    Harry Potter meets Sakrileg

    Obwohl die Handlung zum Ende hin natürlich dichter und rasanter wurde, hat mir die erste (geheimnisvollere) Hälfte des Buches besser gefallen. Die Nephilim bleiben merkwürdig blass, die andere Dimension wird kaum beschrieben, der Sieg des "Guten" mit Hilfe des geheimnisvollen Medaillons wirkt an den Haaren herbeigezogen. Dass am Ende die "Seelen" der Nephilim in dem Medaillon eingeschlossen werden, ist mir persönlich etwas zu viel Reminiszenz an die Horkruxe von J. K. R.